Samstag, 13. Juni 2015, 20 Uhr

 

Begegnungen mit kuriosen Musikinstrumenten des 18. Jahrhunderts.

 

Wer weiß heute noch, dass die Maultrommel und der Geißbock im Wien zur Zeit Mozarts Verwendung fanden? Wer kennt eine Viola d‘amore?

 

Das Concilium Musicum Wien unter der Leitung von Paul Angerer nimmt Sie mit auf eine unterhaltsame und spannende Reise in die Welt der unbekannten Klänge. Zu hören sind Werke von Joseph Haydn, Johann Georg Albrechtsberger, Franz Anton Hoffmeister sowie Paul Angerer.

 

Concilium Musicum Wien 

Paul Angerer - Cembalo und Violine

Christoph Angerer - Violine,

Viola d‘amore und Viola

Robert Neumann - Violine

Ute Groh - Violoncello

Albin Paulus - Maultrommel und Geißbock

 

 

 

Kulturraum Alte Kirche Marchtrenk | Alte Pfarrkirche Marchtrenk | Welser Straße 15 | 4614 Marchtrenk