Veranstaltungsort

Alte Pfarrkirche Marchtrenk

Welser Straße 15 

4614 Marchtrenk

Geschichte

Die Alte katholische Pfarrkirche entstand Ende des 15. Jahrhunderts und erfuhr vor allem im späten 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts weitere bauliche Veränderungen. Die in der Nachkriegszeit stark steigende Einwohnerzahl Marchtrenks erforderte einen Kirchenneubau auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Seit Mitte der 1970er Jahre wird die Alte Kirche hauptsächlich nur mehr für Begräbnisse verwendet.

 

In den letzten 30 Jahren wurde die alte Kirche immer wieder als kulturelle Spielstätte genützt. Am 27. September 1992 fand ein Konzert des aus Mitgliedern des Marchtrenker Musikvereins bestehenden Ensembles "Amabile" statt. Diese von Johann Plennert geleitete Gruppe spielte virtuose Bläsermusik aus der Zeit der Wiener Klassik. Dieses Konzert stellte eine Initialzündung für weitere Veranstaltungen, wie etwa Konzerte des Kirchenchores, des Musikvereins, des Marchtrenker Kulturreferats oder der Landesmusikschule statt. Manchen Marchtrenkerinnen und Marchtrenkern sind auch noch die Benefizkonzerte für den "Eine Welt Kreis" initiiert von Matthias Weber in Erinnerung. Unter dem Titel "SeptemBarock" gastierte 2004 und 2005 ein international besetztes Ensemble mit Studentinnen und Studenten des Königlichen Konservatoriums von Den Haag. Weiters wurde die Alte Kirche auch noch 2017 für Veranstaltungen beim Festival der Regionen genützt. 

 

Die Initiative Kulturraum Alte Kirche möchte diese Tradition weiter vertiefen und den wunderbaren sakralen Raum einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Dies wird durch die hervorragende Zusammenarbeit von Katholischem Bildungswerk und der Stadtgemeinde Marchtrenk ermöglicht.

Unser Team

Gerhard Hubmer - Finanzen

Ulrike Mollnhuber - Organisation, PR, Kartenservice

Josef Neller - Logistik und Organisation

Franz Presetschnik - Logistik

Manfred Schuster - Logistik

Markus Springer - künstlerischer Kurator 

Heidi Strauss - Kulturreferentin der Stadt Marchtrenk

 

Markus Springer

Künstlerischer Leiter der Initiative Kulturraum Alte Kirche.

 

Markus Springer wurde 1976 in Wels (Oberösterreich) geboren. Nach der Matura am Linzer Musikgymnasium schloss er seine Studien in den Fächern Klarinette, Blockflöte, Alte Musik und Ensembleleitung an der Anton Brucknerprivatuniversität in Linz ab. Anschließend erfolgte ein Studium für historische Klarinetteninstrumente bei Eric Hoeprich am Königlichen Konservatorium in Den Haag (NL). Gleichzeitig beschäftigte er sich intensiv mit dem Bau historischer Klarinetteninstrumente im Rahmen eines Lehrganges der TU Delft bei Paul Beekuizen.

 

Neben seiner Tätigkeit als Leiter des Marchtrenker Sinfonieorchesters und als Pädagoge im Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk wirkt er europaweit bei Konzerten und CD-Produktionen namhafter Ensembles für Alte Musik, wie dem L'Orfeo Barockorchester Linz, Ars Antiqua Austria, Akademie für Alte Musik Berlin, Freiburger Barockorchester, Orchestre des Champs-Èlysées, Les Arts Florissants, Ensemble Cristofori und dem Ensemble Zefiro mit.

 

Als Mitglied der Gruppen Andrassy Trio und Calamus Consort ist er Gewinner von Preisen internationaler Wettbewerbe wie dem Van Wassenaer Concours in Den Haag, International Young Artists Presentation in Antwerpen sowie beim Ignaz Franz Biber Wettbewerb in St. Florian.

 

Darüber hinaus ist er derzeit als Mitarbeiter für RISM beim Anton Bruckner Institut Linz tätig.

 

Der Initiator der 2014 ins Leben gerufenen Reihe Kulturraum Alte Kirche lebt mit seiner lieben Frau und den vier gemeinsamen Kindern in Alkoven.

 

Kontakt

Ulrike Mollnhuber: E-Mail: info@kulturraum-alte-kirche.at

 

 



Kulturraum Alte Kirche Marchtrenk | Alte Pfarrkirche Marchtrenk | Welser Straße 15 | 4614 Marchtrenk | info@kulturraum-alte-kirche.at